Module

Zu Gast im Aufbau - 2016// 2017

IM TAKT DER WIRKLICHKEIT
Tanztheater

Was der einzelne alltäglich an körperlichen Ritualen und tragikomischen Situationen erlebt, wird auf der Bühne durch provokante Wiederholung und Verdoppelung verfremdet und tanzbar gemacht. Jeder Teilnehmer lernt sowohl den eigenen Körper, sein Potential und seine Unzulänglichkeit, bewusster einzusetzen, als auch diese Prozesse als Spielleiter zu initiieren.

REFERENTIN Alexandra Selonke

TERMINE
WE 10. & 11.09.2016 | 10 bis 17 Uhr
Mi, 14.09.2016 | 18.30 – 21.30 Uhr
Mi, 21.09.2016 | 18.30 – 21.30 Uhr

GEBÜHR
195 Euro/ Ermäßigung für Teilnehmer_innen

ICH BIN ICH & ICH BIN DU
Postdramatisches Theater

Wie eine Haut die Rolle über sich ziehen und vor den Augen der Zuschauer wieder ablegen - dieses Spiel zwischen Sein und Schein oder Spontaneität und Inszenierung führt zu besonderen theatralen
Wirkungen. Im Workshop werden Arbeitsmethoden wie z.B. das Benutzen von biographischem Material, Interviews, Improvisation oder Selbstdarstellung erprobt und untersucht.

REFERENTIN Petra Steuber

TERMINE
Mi, 30.11.2016 | 18.30 – 21.30 Uhr
Mi, 07.12.2016 | 18.30 – 21.30 Uhr
WE 10. & 11.12.2016 | 10 bis 17 Uhr

GEBÜHR
195 Euro/ Ermäßigung für Teilnehmer_innen

CHORISCHES THEATER

Für jeden eine Hauptrolle: Das chorische Theater macht es möglich. Die Verbindung ein Spieler - eine Rolle wird aufgelöst, Figuren in einzelne Facetten zergliedert. Das Ergebnis ist eine Theaterform, die sich nicht nur für große Gruppen eignet, sondern auch unerwartete Spielmöglichkeiten bietet. Im Workshop werden Übungen, Spielansätze, Regieformen und - strategien des chorisches Theaters vermittelt und erprobt.

REFERENTIN Nina Mackenthun

TERMINE
Mi, 18.01.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr
Mi, 25.01.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr
WE 28. & 29.01.2017 | 10 bis 17 Uhr

GEBÜHR
195 Euro/ Ermäßigung für Teilnehmer_innen

EINEN RAHMEN FINDEN
Die Dramaturgie der Szenencollage

Ob selbstentwickelte Szenen zu einer Collage zusammengefügt oder Ausschnitte aus Dramen herausgebrochen wurden – das Prinzip der Montage stellt grundlegende Fragen. Immer geht es um Aufbau, Struktur, Spannungsbogen, ein gekonntes Ende. Spiele, Improvisationen und Reflexionen, die zum Anreichern von Material nötig sind, werden erprobt und kombiniert und um die Ergänzung durch Text und Musik erweitert.

REFERENT Raimund Finke

TERMINE
Mi 15.03.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr
Mi 22.03.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr
Mi 29.03.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr
Mi 05.04.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr

GEBÜHR
130 Euro/ Ermäßigung für Teilnehmer_innen

BÜHNENBILD
Eine Treppe, ein Schuh, ein Kürbis

Der Raum, seine Objekte und Materialien sind für eine Inszenierung von großer Bedeutung. Sie beeinflussen die Energie, die Farbe, die Temperatur einer Szene. Beflügelt von Visionen, geerdet von unseren ökonomischen Möglichkeiten suchen wir nach Reduktion und Umsetzbarkeit.

REFERENTIN Flavia Schwedler

TERMINE
Mi 03.05.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr
Mi 17.05.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr
Mi 31.05.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr
Mi 07.06.2017 | 18.30 – 21.30 Uhr

GEBÜHR
130 Euro/ Ermäßigung für Teilnehmer_innen

PERFORMANCE UND THEATER IM ÖFFENTLICHEN RAUM
Theater als kreative Strömung

In diesem Workshop erarbeiten wir uns Theaterformen, die dem Alltag der Stadt eine neue Poesie verleihen und eine veränderte Wahrnehmung ermöglichen. Wir verlassen die Sicherheit der Bühne und schaffen in der Stadt neue, verrückte Spielräume. Wie verhalte ich mich in einer Aktion zu Menschen und Straßenbildern? Wie kann ich Mechanismen des öffentlichen Raumes wie Fortbewegung, Einkauf oder Kommunikation durch Aktionen verdeutlichen?

REFERENTIN Petra Steuber

TERMINE
WE 20. & 21.05.2017 | 10 bis 17 Uhr

GEBÜHR
130 Euro/ Ermäßigung für Teilnehmer_innen

LESEFÖRDERUNG

REFERENTIN Birgit Mehrmann

TERMIN
Sa 30.09.2017 | 10 bis 17 Uhr

GEBÜHR
65 Euro/ Ermäßigung für Teilnehmer_innen

SPRACHFÖRDERUNG

REFERENTIN Alexandra Selonke

TERMIN
So 01.10.2017 | 10 bis 17 Uhr

GEBÜHR
65 Euro/ Ermäßigung für Teilnehmer_innen

THEATER IM ANZUG
Event- und Trainingsbereich
- ein neuer Markt für die Theaterpädagogik?

In den letzten zehn Jahren hat sich das Theater in zunehmendem Maße die Welt des Business erschlossen. Und es entwickelten sich unterschiedliche Richtungen und Fachbereiche für Training, Workshop und Event. In diesem Seminar werden Formen und Einsatzmöglichkeiten vorgestellt und anhand realer Anforderungen exemplarisch erarbeitet. Die Teilnehmer erhalten Einblicke in die Übungs- und Methodenvielfalt und haben die Möglichkeit, einige dieser Übungen selbst auszuprobieren und neue zu entwickeln.

REFERENTIN Maria Havermann-Feye

TERMINE
WE 18. & 19.11.2017 | 10 bis 17 Uhr

GEBÜHR
130 Euro/ Ermäßigung für Teilnehmer_innen